Kopp-Verlag stellt Onlinewerbe-Partnerprogramm ein

Der Verschwörungsideologe Oliver Janich berichtet auf seiner Seite1, dass der Kopp-Verlag seine Onlinewerbe-Partnerprogramm einstellen müsse. Dieser habe die Zusammenarbeit zum 31. Juli 2017 aufgekündigt.
Ein herber Schlag für viele rechtslastige Seiten und Blogs, die sich auch über das Partnerprorgamm finanzieren. Zudem, so Janich, Kopp „erheblich höhere Provisionen“ gezahlt habe.
Janich vermutet hinter der Einstellung einen Angriff der Regierung und eine Einschüchterung des Verlaginhabers Jochen Kopp.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.