Pro-AfD-Boulevardblatt mit Kopp-Autoren als Kolumnisten geplant

Wie der „Tagesanzeiger“ am 2. Juli 2017 berichtet, ist ein Kopp-Buchautor in das geplantenProjekt eine AfD-nahen Vereins involviert:

„Der durch Spenden finanzierte «Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten» plant eine Boulevardzeitung für die deutsche Rechtspartei AfD. Gemäss der «NZZ am Sonntag» ist auch Alexander Segert daran beteiligt. Der Werber ist als Urheber verschiedener umstrittener SVP-Kampagnen bekannt.
Aus dem Umfeld des Gönnervereins sei durchgesickert, dass die Abonnements-Zeitung «Deutschland-Kurier» heissen und mit einer Auflage von 200’000 Exemplaren in Berlin starten werde. Später soll das Blatt auch in anderen Grossstädten erhältlich sein. Unter anderen soll Peter Bartels als Kolumnist gewonnen werden. Der Ex-«Bild»-Chefredaktor schreibt derzeit für eine islamfeindliche Internetzeitung.“

Bartels, BILD-Co-Chef 1989 bis 1991, veröffentlichte 2016 im Kopp-Verlag das Buch „BILD. Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“.

Dieser Beitrag wurde unter AfD veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.